Ihre vorgemerkten Artikel

Momentan sind 0 Artikel vorgemerkt

Magdalena Schwertl übernimmt einen Suzuki VITARA ALLGRIP flash

Eine Sportlerin im Höhenflug

Die Para-Ski-WM, welche vom 7.-11. März 2017 in St. Johann im Pongau/ Alpendorf abgehalten wurde, brachte für Magdalena Schwertl einen großen Erfolg.
Neben dem Titel "Weltmeisterin im Einzel" sicherte sich die Athletin vom HSV-Red Bull mit Teamkollegin Marina Kücher auch die Goldmedaille im Team und erzielte das beste Gesamtergebnis unter allen Teilnehmern.
Bei den Salzburger Landesmeisterschaften im Zielspringen landete sie am 22. Oktober 2017 punktgenau und somit ebenfalls auf dem 1. Platz.

In den Jahren 2013 - 2016 erlangte die junge Sportwissenschaftlerin den Staatsmeistertitel im Zielspringen.

Para-Ski

Para Ski ist eine Kombinationssportart aus Ski-Rennsport und Fallschirm-Zielsprung. Die Sportart setzt sich aus Para (abgeleitet von Parachute) und dem alpinen Riesentorlauf (Ski) zusammen. Beim Wettbewerb gilt es zwei Durchgänge im Riesentorlauf und sechs Fallschirm-Zielsprünge zu absolvieren. Abgesprungen wird aus dem Helikopter aus einer Höhe von 1000 Metern. Ziel ist es, eine möglichst genaue Punktlandung auf der im Gebirge platzierten Zielscheibe zu erreichen. Das besondere dabei ist, dass die Zielscheibe beim Para-Ski im Schrägen liegt und die dadurch entstehende optische Täuschung den Athleten eine Punktlandung erschwert.

Sicher unterwegs mit dem Suzuki VITARA ALLGRIP

Seit Oktober 2017 unterstützt Suzuki Austria die erfolgreiche Sportlerin mit einem Fahrzeug, das sie in jeder Lage sicher ans Ziel bringt. Wir wünschen ihr weiterhin viel Erfolg und viel Freude beim Fahren!

Uebergabe Suzuki Vitara an Magdalena Schwertl

Astrid Pillinger, Pressesprecherin von Suzuki Austria, übergibt Magdalena Schwertl einen Suzuki VITARA ALLGRIP