Ihre vorgemerkten Artikel

Momentan sind 0 Artikel vorgemerkt

Ein Geschwisterpaar räumt ab

Als Team Edlinger haben die Geschwister Carina und Julian österreichische Sportgeschichte geschrieben: Die stark sehbeeinträchtigte Carina gewann nicht nur zweimal Gold und einmal Bronze bei der World Para Nordic Skiing WM 2017, sondern holte außerdem den Gesamtweltcupsieg im Para-Langlauf. Mit Begleitläufer und Bruder Julian an ihrer Seite ist die junge Athletin nicht aufzuhalten. Und damit das so bleibt, unterstützt Suzuki das Sportler-Duo aus Fuschl seit Juni 2017 als Sponsor.

Manchmal läuft das Leben anders als erwartet. Für Carina Edlinger war eine Karriere im Para-Spitzensport lange Zeit kein Thema: Die erfolgreiche Sportlerin ist nicht von Geburt an sehbehindert. Erst im Jugendalter verlor sie aufgrund eines Gendefekts einen großen Teil ihrer Sehkraft. Eine einschneidende Veränderung für die heute 19-Jährige, die damals als sehende Langläuferin bereits beachtlichte Erfolge im Nachwuchssport erzielt hatte.

Nach Carinas Wechsel in den Spitzen-Behindertensport verbindet sich ihre Karriere mit der ihres Bruders. Das Reglement schreibt nämlich vor, dass sie als sehbehinderte Sportlerin nur mit Begleitläufer an Wettkämpfen teilnehmen darf. Eine Aufgabe, die ihr Bruder Julian gerne übernimmt und mit Bravour meistert. Der 21-Jährige ist selbst Leistungssportler und Absolvent des Nordischen Ausbildungszentrums Eisenerz.

Gemeinsam erfolgreich

Im Para-Langlauf ist die Zusammenarbeit von Athlet und Guide ausschlaggebend für den Erfolg. Damit die Kommunikation in stressigen Wettkampfsituationen reibungslos funktioniert, nimmt das gemeinsame Training einen wichtigen Platz im Leben der Geschwister ein. Carina besucht aktuell die Ski-Akademie Schladming und trainiert dort unter der Woche ohne ihren Bruder. Dafür nutzen Julian und seine Schwester die Wochenenden im heimischen Fuschl für ausgedehnte Übungseinheiten. Mittlerweile sind die beiden ein eingespieltes Team – auf und abseits der Loipe.

Das Team Edlinger konnte sich dieses Jahr übrigens nicht nur über die vielen Medaillen, sondern auch über eine weitere Trophäe freuen: Im Rahmen der Leonidas Sportgala erhielt Carina die Auszeichnung „Rookie of the year“. Nach einer großartigen Saison mit Doppelgold wartet schon die nächste Herausforderung auf das außergewöhnliche Geschwisterpaar, denn 2018 finden im südkoreanischen Pyeongchang die 12. Winter-Paralympics statt. Dort will Carina Edlinger mit ihrem Bruder für Österreich an den Start gehen und ihrem Ruf als Ausnahmetalent erneut gerecht werden.

Carina und Julian vorm neuen S-CROSS

Carina und Julian Edlinger vor ihrem neuen Suzuki S-CROSS 1.6 DDiS ALLGRIP flash