Ihre vorgemerkten Artikel

Momentan sind 0 Artikel vorgemerkt

Suzuki – Unternehmen

Suzuki Austria Automobile

Suzuki Austria

Die Suzuki Austria Automobil Handels Gesellschaft m.b.H. steuert von Salzburg aus die österreichweiten Aktivitäten der beiden Geschäftsbereiche Automobil und Motorrad. Mit 48 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte die Gesellschaft im Wirtschaftsjahr 2016/17 einen Umsatz in Höhe von rund 111,4 Millionen Euro. Suzuki überzeugt in Österreich vor allem durch seine Allrad- und Kleinwagenkompetenz. Im Jahr 2016 betrug der Anteil am österreichischen Automobilmarkt 1,9 Prozent. Im ersten Halbjahr 2017 (Jänner bis Juni 2017) steigerte Suzuki Austria seinen Marktanteil auf 2,2 Prozent.

70 Jahre nach der Unternehmensgründung in Japan wurde 1980 Suzuki Austria als Tochtergesellschaft der holländischen Louwmann Gruppe gegründet. Im selben Jahr trat Suzuki Austria erstmals bei der Allradmesse Salzburg mit einem einzigen Modell, dem LJ 80 - einem Geländewagen mit zuschaltbarem Allrad-Antrieb - an die Öffentlichkeit. Niemand konnte damals ahnen, dass der liebevoll genannte „Eljot“ das Marken-Image von Suzuki Austria maßgeblich mitbestimmen wird.

Suzuki Austria - prägend im Allrad-Sektor

Die Suzuki Allradmodelle eignen sich perfekt für ein Land, dessen Fläche zu über 70 Prozent aus Alpen besteht. Insbesondere der kompakte und überaus geländegängige Suzuki JIMNY – ihn führt Suzuki in Europa seit 1998 unter diesem Namen – ist bei den Österreichern beliebt. In Berg und Tal ist er ungeschlagener Branchen-Spitzenreiter, mittlerweile bereits in der fünften Generation.

Unübertroffene Kleinwagen- und Allrad-Kompetenz

Suzuki baute sein Kleinwagen-und Allrad-Image mit der neuen Modellreihe dem Masterplan Next 100 weltweit weiter aus. Die zukunftsweisenden Suzuki Automobile mit modernen Designs, hoher Funktionalität sowie vortrefflicher Wirtschaftlichkeit entwickelten sich zu erfolgreichen Absatzmagneten in Österreich.

Suzuki Motor Corporation (SMC)

Die Suzuki Motor Corporation mit Sitz im japanischen Hamamatsu ist der international führende Anbieter im Minicar-Segment und hat im Geschäftsjahr 2016/2017 weltweit 3,08 Millionen Fahrzeuge produziert. Der Konzern, für den weltweit 61.061 Mitarbeiter tätig sind, vertreibt seine Produkte in 204 Ländern und Regionen und ist weltweit der zehntgrößte Automobilhersteller. 

Im Geschäftsjahr 2016/17 lag der Umsatz bei 3.169,5 Milliarden Yen (26,6 Milliarden Euro*), der Netto-Gewinn betrug rund 266,7 Milliarden Yen (2,4 Mrd. Euro*). Die weltweiten Verkäufe umfassten im Geschäftsjahr 2016/17 2,9 Millionen Autos. Suzuki unterhält 35 Hauptproduktionsstätten in 24 Ländern und Regionen.

Mit seinem „Way of Life!“ steht Suzuki weltweit für die Markenattribute Begeisterung, Bodenständigkeit, Wertigkeit, Sportlichkeit und Teamgeist. Diese Werte manifestieren sich unter anderem in innovativen, auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Produkten und überzeugenden Kernkompetenzen, unter anderem in den Bereichen Offroad und Allrad, basierend auf einer über 100-jährigen Unternehmensgeschichte.

*Wechselkurs vom 12.05.2017: 1 Euro = 119 Yen