Hinweis zu den Cookies

Die SUZUKI AUSTRIA Automobil Handels Gesellschaft m.b.H arbeitet ständig an der Verbesserung ihres Services. Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, speichert Suzuki Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Einige Cookies sind bereits installiert und für das reibungslose Funktionieren der Internetseite notwendig. Andere Cookies helfen uns, Sie besser mit Informationen versorgen zu können, indem sie uns anzeigen wie Sie die Internetseite nutzen. Diese Cookies können Sie deaktivieren.

Sie können zu jeder Zeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie weiter surfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie mit den verwendeten Cookies einverstanden sind.

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier: Link

Ihre vorgemerkten Artikel

Momentan sind 0 Artikel vorgemerkt

Magdalena Schwertl

Magdalena Schwertl fährt Suzuki VITARA ALLGRIP flash

Eine Sportlerin im Höhenflug

Beim diesjährigen Para-Ski Weltcup ist Magdalena der Hattrick gelungen. Die Athletin hat alle drei Bewerbe in Disentis (CH), Passo del Tonale (ITA) und Bad Leonfelden (AUT) gewonnen und ist somit  Siegerin des Gesamtwelcups. Beim letzten Event unterbot Magdalena Schwertl ihren eigenen Weltrekord im Zielspringen um fünf Zentimeter und erreichte eine Zielgenauigkeit bei der Landung von zehn Zentimetern.

Danach ging es von 26. Februar bis 3. März 2019 auf die Zielgerade der Saison zur Weltmeisterschaft nach Tschechien. Dort konnte Magdalena beide Goldmedaillen verteidigen und wurde erneut Weltmeisterin im Einzel und in der Damen-Team Wertung. Magdalena Schwertl: "Es war ein sehr spannender Wettkampf und ich bin überglücklich, dass ich meine Leistung zu 100% abrufen konnte!"

In den Jahren 2013 - 2016 erlangte die junge Sportwissenschaftlerin den Staatsmeistertitel im Zielspringen. Im Jahr 2017 wurde die Athletin vom HSV-Red Bull Weltmeisterin im Einzel und landete bei den Salzburger Landesmeisterschaften auf dem 1. Platz.

Para-Ski

Para Ski ist eine Kombinationssportart aus Ski-Rennsport und Fallschirm-Zielsprung. Die Sportart setzt sich aus Para (abgeleitet von Parachute) und dem alpinen Riesentorlauf (Ski) zusammen. Beim Wettbewerb gilt es zwei Durchgänge im Riesentorlauf und sechs Fallschirm-Zielsprünge zu absolvieren. Abgesprungen wird aus dem Helikopter aus einer Höhe von 1000 Metern. Ziel ist es, eine möglichst genaue Punktlandung auf der im Gebirge platzierten Zielscheibe zu erreichen. Das besondere dabei ist, dass die Zielscheibe beim Para-Ski im Schrägen liegt und die dadurch entstehende optische Täuschung den Athleten eine Punktlandung erschwert.

Sicher unterwegs mit dem Suzuki VITARA ALLGRIP

Seit Oktober 2017 unterstützt SUZUKI AUSTRIA die erfolgreiche Sportlerin mit einem Fahrzeug, das sie in jeder Lage sicher ans Ziel bringt. Wir wünschen ihr weiterhin viel Erfolg und viel Freude beim Fahren!

Magdalena Schwertl fährt Suzuki VITARA ALLGRIP

Magdalena Schwertl fährt Suzuki VITARA ALLGRIP