Ihre vorgemerkten Artikel

Momentan sind 0 Artikel vorgemerkt

Saisonfinale im Suzuki Cup EUROPE zum letzten Mal in Brünn

27.08.2021
Das Finale des Suzuki Cup Europe wird von 3.-5. September 2021 in Brünn ausgetragen. Möglicherweise zum letzten Mal, denn das tschechische Automotodrom soll angeblich Baugründen weichen. Bereits jetzt steht Tim Gabor (H) als Meister fest.

 

Folgt man den Gerüchten, dann könnte es sein, dass diese traditionelle Rennstrecke in Brünn in Kürze zusperren muss. Statt MotoGP und verschiedenen Autorennen sollen Bagger und Baumaschinen das Kommando übernehmen und dafür sorgen, dass aus dieser attraktiven und sehr beliebten 5,4 Kilometer langen Rennstrecke, die 1987 eröffnet wurde, eine riesige Baulandschaft entsteht. Ivana Ulmanova, die Verantwortliche der Rennstrecke, dementiert allerdings diese Gerüchte und plant bereits jetzt für die Saison 2022.

Man kann nur hoffen, dass diese etablierte Rennstrecke dem Motorsport erhalten bleibt, auch der Suzuki Cup EUROPE war in den letzten Jahren regelmäßig zu Gast in unserem Nachbarland. So auch heuer, wo man vom 3. bis 5. September mit zwei Rennen den Saisonabschluss bestreiten wird.

Rein sportlich ist eine Entscheidung im Suzuki Cup EUROPE bereits vor wenigen Wochen auf dem Slovakiaring gefallen. Der 30-jährige Gabor Tim konnte sich so wie im Vorjahr neuerlich den Titel holen und gilt schon vorzeitig als Sieger des FIA Swift Cup Europe Champion 2021.

Offen hingegen ist die Entscheidung, wer bei den Österreichern Suzuki Cup Meister 2021 wird. Noch sind die beiden Rennen in Brno zu fahren. Dann wird Bilanz gezogen. Das Reglement sieht vor, dass die Teilnehmer die beiden schlechtesten Renn-Ergebnisse streichen können. Ausgenommen davon sind aber Veranstaltungen, bei welchen die Teilnehmer weder die administrative, noch die technische Abnahme passiert haben, oder wo der Fahrer von der Rennleitung disqualifiziert wurde.

Derzeit führt vor dem Saisonfinale in Brno der Niederösterreicher Christoph Zellhofer mit 174 Punkten vor dem Wiener Max Wimmer mit 166 Punkten, Dritter ist Martin Zellhofer mit 165 Punkten. Dann folgt auf Platz Vier der Niederösterreicher Fabian Ohrfandl, der als Doppelsieger vom Slovakiaring mit 155 Punkten jeweils Brutto, zu Buche steht. Philipp Dietrich (NÖ) weist 131 Bruttopunkte auf.

Bilder: Suzuki Team Austria

Text: Sportpressedienst Armin Holenia und Wolfgang Nowak

Aktuellste News

Suzuki Werkstätten geöffnet

22.11.2021

Händlerradar 2021-Suzuki siegt in der Kategorie Kleine Marken

12.11.2021

Suzuki und das Hilfswerk N.Ö. zu Besuch bei den Bundesforsten

08.11.2021
Alle anzeigen