Ihre vorgemerkten Artikel

Momentan sind 0 Artikel vorgemerkt

Doppelsieg für Suzuki ECSTAR Team in Valencia

09.11.2020
In einem exzellent kontrollierten Rennen an einem perfekten Sonntag fährt das Suzuki ECSTAR Team beim Europäischen Grand Prix in Valencia erneut zum Doppelsieg, Joan Mir gewinnt, holt sich seinen ersten MotoGP-Sieg und baut seine Führung in der WM aus. Alex Rins wird Zweiter.

Mir gewinnt sein erstes MotoGP-Rennen!

Team Suzuki Press Office, 8. November 2020

GRAN PREMIO DE EUROPA Rennergebnis:

Joan Mir: 1. Platz
Alex Rins: 2. Platz (+ 0.651)

Es war der perfekte Sonntag für das Suzuki ECSTAR Team beim Europäischen Grand Prix auf dem Ricardo Tormo Ring. Nach einem exzellenten 27-Runden-Rennen, feierte Joan Mir seinen ersten MotoGP Sieg und baut seine Führung in der Weltmeisterschaft weiter aus. Sein Teamkollege Alex Rins wird Zweiter.

Mir ging mit 14 Punkten Vorsprung in der Meisterschaft ins Rennen und hielt diesem Druck gut stand. Von der 5. Position beim Start reihte er sich an der 4. Position ein und fuhr rasch vor auf Rang Drei. Bereits in der vierten Runde konnte er sich mit einem exzellenten Überholmanöver auf Platz Zwei vorreihen. Der Mallorquine fuhr ein phänomenales Renntempo obwohl der Ring einige Opfer zu beklagen hatte. In der 17. Runde überholte er Rins in Kurve 11 und übernahm die Führung. Von da an gab es kein Zurück mehr und zum Erstaunen aller fuhr Mir in Runde 20 seine schnellste Zeit. Mir hatte alles unter Kontrolle und wirkte sicher und schnell und hatte fünf Runden vor Schluss eine Sekunde Vorsprung auf das Fahrerfeld hinter ihm. Er siegte überlegen und baut somit seine Titelführung auf 37 aus.

Rins legte von der 2. Position aus einen Raketenstart hin, dank seinem präzisen und sicheren Stil ging er in Führung und fuhr von der 2. Runde an ein großartiges Rennen. Rins hielt seine Führung bis zur 17. Runde, als er von seinem Teamkollegen überholt wurde. Er leistete großartige Arbeit, indem er den drittplatzierten Pol Espargaro von seinem Teamkollegen fernhielt. Dieser war dem Suzuki ECSTAR Team das ganze Rennen über auf den Fersen. Am Ende des 27-Runden-Rennens erreicht Rins den soliden zweiten Platz, sein drittes Podium in ebenso vielen Rennen. Er schließt nun zu seinem Teamkollegen mit 37 Punkten Abstand auf und liegt an zweiter Stelle in der Weltmeisterschaftswertung ex aequo mit Fabio Quartararo.

Das Suzuki ECSTAR Team hatte nun drei aufeinanderfolgende Doppelpodien aber dieser Sonntag ist das erste Mal mit einem Doppelsieg seit dem deutschen GP im Jahr 1982, als Randy Mamola, Virginio Ferrari und Loris Reggiani auf dem Stockerl standen. Team Suzuki ECSTAR führt nun sowohl in der Team-Meisterschaft als auch in der Konstrukteurs-Meisterschaft.

Ken Kawauchi - Technischer Manager:
„Heute gab es das perfekte Resultat für unser Team, Gratulation und Dank an Joan und Alex! Es ist großartig, den ersten und zweiten Platz im Rennen zu holen, es ist das Ideal – und es war toll zu sehen, wie Joan seinen ersten MotoGP-Sieg holt! Wir hatten nicht wirklich Gelegenheit, die Maschinen auf trockene Bedingungen umzurüsten, daher sind wir noch mehr beeindruckt von der Leistung unserer beiden Fahrer und unserer Maschinen. Ich möchte mich bei der gesamten Belegschaft bedanken und wir werden versuchen, das nächste Woche zu wiederholen.“

Davide Brivio - Team Manager:
„Es war ein unglaubliches Rennen, ich habe sehr lange von einem Doppelsieg von Suzuki geträumt und nun haben wir es geschafft! Vielen Dank an das Team und natürlich an Joan und Alex! Wir schaffen diese Saison etwas Fantastisches – wir liegen in allen drei Meisterschaften in Führung und unsere Fahrer sind im Rennen so stark. Ich hätte dieses wunderbare Gefühl gerne für immer, aber dennoch müssen wir uns auf die nächsten beiden Rennen konzentrieren. Also werden wir ruhig bleiben und unsere Köpfe unten halten. Lasst uns versuchen, diesen Weg fortzusetzen!“

Joan Mir:
„Ich bin so glücklich, das Team und ich haben ein perfektes Wochenende geliefert! Es ist schwierig 100% zu geben, wenn man um den Titel kämpft, denn man muss auch immer ein bisschen vorsichtig sein. Aber heute sah ich die Chance für meinen ersten Sieg gekommen und habe sie genutzt. Ich wusste, was zu tun war und habe mich auf meinem Bike wirklich großartig gefühlt. Ich kann es nicht in Worte fassen, wie unglaublich gut es sich anfühlt, der Gewinner eines MotoGP-Rennens zu sein und es gibt mir einen extra Schub, besonders nach einem Wochenende mit schwierigen Bedingungen. An der Spitze ist es sehr knapp und ich muss mich weiterhin fokussieren und weiterarbeiten für das nächste Wochenende.“

Alex Rins:
„Ich lag einen Großteil des Rennens in Führung und hoffte, auf ein Start-Ziel-Finish. Aber in Kurve 11 in der 17. Runde habe ich einen Gang verpasst, bin weit hinaus gefahren und Joan ist durchgekommen. Nachdem er einmal vorne war, war es sehr schwer an ihm dran zu bleiben, obwohl ich es versucht habe. Sein Tempo war richtig gut. Doch selbst wenn das Ergebnis für mich nicht perfekt war, so ist es doch ein fantastischer Tag für das Team. Joan hat sich den langersehnten Sieg geholt, Suzuki einen Doppelsieg erreicht und ich habe 20 Punkte mehr in meinem Meisterschafts-Punktekonto! Daher bin ich sehr froh! Ich bin bereit für nächste Woche und werde sehen, was ich tun kann, es gibt noch jede Menge Punkte zu holen.“

GRAN PREMIO DE EUROPA - Rennergebnis:
1. J. MIR - Team SUZUKI ECSTAR - 41:37.297
2. A. RINS - Team SUZUKI ECSTAR - +00.651
3. P. ESPARGARO - Red Bull KTM Factory Racing - +01.203
4. T. NAKAGAMI - LCR Honda IDEMITSU - +02.194
5. M. OLIVEIRA - Red Bull KTM Tech 3 - +08.046
6. J. MILLER - Pramac Racing - +08.755
7. B. BINDER - Red Bull KTM Factory Racing - +10.137
8. A. DOVIZIOSO - Ducati Team - +10.801
9. J. ZARCO - Esponsorama Racing - +11.550
10. D. PETRUCCI - Ducati Team - +16.803

Ohne Wertung:
L. SAVADORI - Aprilia Racing Team Gresini - 41:14.361 - 25 laps
A. MARQUEZ - Repsol Honda Team - 35:37.901 - 23 laps
T. RABAT - Esponsorama Racing - 20:40.929 - 13 laps
C. CRUTCHLOW - LCR Honda CASTROL - 07:54.372 - 6 laps
F. BAGNAIA - Pramac Racing - 07:52.229 - 5 laps
V. ROSSI - Monster Energy Yamaha MotoGP - 06:21.123 - 5 laps
A. ESPARGARO - Aprilia Racing Team Gresini - 00.000 - 1 laps

2020 MotoGP Weltmeisterschaftswertung - Fahrer:
1 Joan MIR Suzuki 162
2 Fabio QUARTARARO Yamaha 125
3 Alex RINS Suzuki 125
4 Maverick VIÑALES Yamaha 121
5 Franco MORBIDELLI Yamaha 117
6 Andrea DOVIZIOSO Ducati 117
7 Pol ESPARGARO KTM 106
8 Takaaki NAKAGAMI Honda 105
9 Jack MILLER Ducati 92
10 Miguel OLIVEIRA KTM 90



Aktuellste News

V-Strom 650 Modelle im neuen Farbgewand

22.10.2021

MotoGP Emiglia Romagna

22.10.2021

SPA-Francorchamps wird Teil des FIM Langstrecken-WM-Kalenders 2022

21.10.2021
Alle anzeigen