Ihre vorgemerkten Artikel

Momentan sind 0 Artikel vorgemerkt

Mir & Rins feierten auf der FIM MotoGP-Zeremonie

03.12.2020
Die beiden Suzuki ECSTAR Team-Fahrer Joan Mir und Alex Rins hatten allen Grund zu feiern: Sie freuten sich über Platz Eins und Drei der MotoGP-Weltmeisterschaft 2020 und nahmen an der Abschlusszeremonie der FIM in Estoril, Portugal, teil.

 

Team Suzuki Press Office – 25. November 2020

Joan Mir, der neue FIM MotoGP™- Weltmeister des Suzuki ECSTAR Teams, sein Teamkollege Alex Rins und Team Manager Davide Brivio nahmen an der Feier am Sonntag nach dem Saisonfinale in Estoril, Portugal, teil.

Der kürzlich gekrönte Champion Mir und Rins, welcher die 2020er-Rennserie als Dritter beendete, haben auf ihren GSX-RR-Maschinen geholfen, auch die Team-Meisterschaft zu gewinnen. Brivio nahm den Preis stellvertretend für alle Team-Mitglieder entgegen, die unablässig hinter den Kulissen der Rennstrecke sowie im Suzuki Hauptquartier in Japan Woche für Woche für den Erfolg gearbeitet haben.

Die Saison 2020 war die beste für Suzuki seit 20 Jahren, im 100-Jahr-Jubiläum der Suzuki Motor Corporation und der Feier anlässlich Suzukis 60- jährigem Engagement im Rennsport.

Joan Mir:
„Ich bin überglücklich, diesen Preis zu erhalten und meinen Namen gemeinsam mit Suzuki auf der Trophäe zu sehen. Es macht mich sehr stolz, mich unter all diese Champions einzureihen und zu sehen, was ich persönlich und wir als Team erreicht haben. Ich fühle, dass wir in diesem bedeutsamen Jahr des 100-Jahr-Jubiläums von Suzuki und 20 Jahre nach dem letzten WM-Titel in der MotoGP für die Marke und das Unternehmen Geschichte geschrieben haben. Meine Gedanken sind auch bei all jenen, die in diesem außerordentlichen Jahr der Pandemie leiden mussten.“

Alex Rins:
„Ich habe davon geträumt selbst die WM-Trophäe zu holen, aber in jedem Fall freue ich mich für das Team und Suzuki über die tollen Ergebnisse dieser Saison. Ich hatte einen sehr schweren Start in die Saison und die Rennen zu Beginn hatten großen Einfluss auf die Punkte. Aber schließlich konnten wir durch Beständigkeit und harte Arbeit den dritten Platz in der WM-Wertung erringen und mit Joan einen fantastischen Doppelsieg für Suzuki holen. Es ist ein gutes Gefühl, das im nächsten Jahr hoffentlich noch besser wird.“

Davide Brivio:
„Die Teamwertung gibt es noch nicht lange in dieser Meisterschaft, aber dennoch ist es ein gutes Gefühl, sie gewonnen zu haben. Besonders, weil wir sowohl Joan als auch Alex unter den besten Drei der Weltmeisterschaft haben. Es ist eine wunderbare Belohnung für alle Menschen, die im MotoGP-Projekt arbeiten, sowohl in Japan, im Team vor Ort oder von zu Hause aus. Der Preis gilt dem gesamten Team, daher hoffe ich, dass jeder und jede stolz darauf ist und die Freude über die Goldmedaille von Joan und die Bronzemedaille von Alex teilt.“

Bildrechte: © Dorna/ MotoGP

Aktuellste News

Limitierte Sondermodelle 2023

23.01.2023

Weltpremiere auf der EICMA 2022

09.11.2022

Die neue Suzuki V-STROM 800DE

08.11.2022
Alle anzeigen