Ihre vorgemerkten Artikel

Momentan sind 0 Artikel vorgemerkt

MotoGP - Nächste Destination für Suzuki ist Valencia

06.11.2020
Dieses Wochenende kehren das Suzuki ECSTAR Team und die MotoGP-Weltmeisterschaft nach einer kurzen Pause auf die Rennstrecke zurück. Auf dem Ricardo Tormo Ring in Valencia, Spanien, werden die nächsten beiden Runden des Grand Prix ausgetragen.

 

Suzuki Racing Team, 04. November 2020

An diesem Wochenende nehmen das Suzuki ECSTAR Team und die MotoGP-WM ihre Aktivitäten nach kurzer Pause wieder auf. Die nächsten beiden Rennen der Weltmeisterschaft werden auf dem Ricardo Tormo Ring in Valencia, Spanien, gefahren.

Das Rennen um den Titel spitzt sich zu, nachdem das Ende der Saison immer näher rückt. Joan Mir geht zum zweiten Mal als Führender der WM in dieses Rennwochenende. Mit 14 Punkten Vorsprung auf seinen nächsten Rivalen bleibt das Motto des europäischen Grand Prix simpel: Punkte sammeln und für den Sieg kämpfen. Joan mag die klassische Strecke an der spanischen Küste und sein Gefühl auf der GSX-RR gibt ihm die Sicherheit, voll Zuversicht ins Rennwochenende zu gehen.

Alex Rins hatte im Motorland Aragon einen beachtlichen Doppelerfolg eingefahren mit dem Sieg in Runde 11 und seinem zweiten Platz in Runde 12. Diese großartige Performance hievt ihn auf Platz 6 in der WM-Wertung, mit 32 Punkten Rückstand auf seinen Teamkollegen. Er ist bereit, die Schwierigkeiten zu Saisonbeginn hinter sich zu lassen und kommt nun mit neuem Mut nach Valencia.

Der Ricardo Tormo Ring ist seit dem Jahr 1999 ein Fixtermin auf dem Rennkalender und meist findet hier das Finale statt. Dieses Jahr werden stattdessen die beiden letzten Rennen vor dem Finale in Portugal abgehalten. Das Stadion bietet wunderbare Ausblicke, die Zuschauerränge bleiben diesmal aber aufgrund der Covid-19 Einschränkungen leer. Dennoch, die vier Kilometer außerhalb von Valencia gelegene Strecke bleibt ein Favorit der Fans.

Davide Brivio - Team Manager:

„Wir werden bei diesen beiden Rennen in Valencia unser Bestes geben genauso wie beim Finale in Portugal. Unsere Fahrer haben Fantastisches geleistet, es ist ein großartiger Moment für Suzuki. Wir waren sehr beständig mit zwei Doppelpodiumsplätzen bei den letzten beiden Rennen und 9 Platzierungen auf dem Podium insgesamt in dieser Saison. Das freut uns und wir wollen so weitermachen. Unser Hauptziel ist es, weiterzuarbeiten und Podiumsplätze zu erreichen, dann werden wir sehen, wo wir landen.“

Joan Mir:

„Letztes Mal war ich etwas enttäuscht über den dritten Platz, weil ich fühlte, dass ich mehr Potenzial gehabt habe. Dennoch, mein Ziel war es, auf dem Podium zu stehen und das habe ich erreicht. Generell fühle ich mich momentan gut und ich bin bereit, in Valencia zu kämpfen. Die Strecke ist schön und ich kenne sie gut. Ich freue mich schon auf dieses Rennwochenende.“

Alex Rins:

„Vor diesen letzten drei Rennen stehe ich nicht so sehr unter Druck, da meine Resultate sehr gut waren. Ich hoffe, dass ich diesen Trend fortsetzen kann, vor allem aber möchte ich einfach weiter arbeiten und sehen, wie es läuft. Ich hatte in Valencia bereits in der Vergangenheit schöne Ergebnisse, daher freue ich mich schon auf die Strecke. Wir werden sehen, was wir dieses Wochenende schaffen können.“

Aktuellste News

V-Strom 650 Modelle im neuen Farbgewand

22.10.2021

MotoGP Emiglia Romagna

22.10.2021

SPA-Francorchamps wird Teil des FIM Langstrecken-WM-Kalenders 2022

21.10.2021
Alle anzeigen