Hinweis zu den Cookies

Die SUZUKI AUSTRIA Automobil Handels Gesellschaft m.b.H arbeitet ständig an der Verbesserung ihres Services. Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, speichert Suzuki Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Einige Cookies sind bereits installiert und für das reibungslose Funktionieren der Internetseite notwendig. Andere Cookies helfen uns, Sie besser mit Informationen versorgen zu können, indem sie uns anzeigen wie Sie die Internetseite nutzen. Diese Cookies können Sie deaktivieren.

Sie können zu jeder Zeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie weiter surfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie mit den verwendeten Cookies einverstanden sind.

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier: Link

Ihre vorgemerkten Artikel

Momentan sind 0 Artikel vorgemerkt

SERT erhält Verstärkung

14.01.2020
Im Team von SERT wurde ein Generationenwechsel vollzogen. Vincent Philippe beendet seine Karriere bei SERT. Der belgische Fahrer Xavier Simeon ist nun neues Mitglied des Suzuki Endurance Racing Teams in der EWC Weltmeisterschaft 2019-2020.

Bild: (c) Daniel Lencina

Xavier Simeon wird Pilot des Suzuki Endurance Racing Teams

Der belgische Fahrer Xavier Simeon ist neues Mitglied des Suzuki Endurance Racing Teams in der EWC Weltmeisterschaft 2019-2020 und fährt ab sofort mit seinen Teamkollegen Etienne Masson und Gregg Black auf der Suzuki GSX-R1000.

Simeon ersetzt Vincent Philippe, der vor kurzem als Gewinner von 10 SERT Weltmeistertiteln, insgesamt 9 Bol d´Or-Siegen und 16 Jahren im Team den wohlverdienten Ruhestand antrat.

Simeon gewann 2006 den 600 Superstock Titel mit Hamamatsu und ergatterte einen Podiumsplatz bei der FIM Superstock 1000 Meisterschaft im Jahr 2009. Er sammelte außerdem Erfahrung in der Moto2- und MotoGP Klasse.

Die EWC erhielt kürzlich durch das Auftreten von Piloten aus der MotoGP, WSBK und anderen Motorrad-Meisterschaften erneuten Auftrieb. Das Team findet, dass Simeon sich hier perfekt einreiht und der neue SERT Team Manager Damien Saulnier zählt voll auf diese Qualitäten und Eigenschaften und hofft auf einen neuerlichen Titel.

Etienne Masson:
„Wir haben uns heuer kennengelernt. Er ist ein nüchterner und bescheidener Mensch. Er ist ein schneller Fahrer mit dynamischem Tempo. Es ist unsere Pflicht als Team, darauf zu achten, dass er sich wohl fühlt und unsere Erfahrungen mit ihm zu teilen. Er muss das gesamte Potential kennenlernen, das in unserer Maschine steckt, welches sich sehr von dem Motorrad unterscheidet, mit dem er letzte Saison bei der EWC gefahren ist. Ich bin sehr zuversichtlich, denn Xavier hat Erfahrung in der Beherrschung von Rennmaschinen.“

Gregg Black:
„Ich kenne Xavier seit 2005. Wir haben bis 2010 auf den gleichen Strecken gearbeitet. Er ist ein effektiver Pilot und auch ein Freund. Obwohl er erst seit einem Jahr bei der EWC mitfährt, hat er eine Menge Erfahrung was Motorradrennen betrifft. Ich bin sicher, dass wir gut zusammenarbeiten werden und Xavier verdient mein Vertrauen. Deshalb habe ich vor einiger Zeit ein Treffen zwischen ihm und Damien (Saulnier) arrangiert. Etienne, Xavier und ich teilen dieselben Ziele und haben die gleich Art zu denken.“

Damien Saulnier - SERT Team Manager:
„Die Aufnahme von Xavier Simeon ins Team ist eine großartige Ergänzung in der Saison 2020. Und das Beste ist, dass sich unsere drei Fahrer bereits kennen. Xaviers Erfahrung aus der GP ist eine unbestreitbare Bereicherung. Etienne, Gregg und Xavier haben ein ähnliches Profil und ich bin sicher, dass ihr Teamwork innerhalb von SERT ein neues Zeichen setzen wird.“

Photocredit: (c) Daniel Lencina

Aktuellste News

In Top Form: SUZUKI ECSTAR Team schließt Winter Tests ab

28.02.2020

Alex Rins testet die neue V-Strom 1050 XT

03.02.2020

Suzuki baut Vorsprung in der EWC Serie in Sepang aus

18.12.2019
Alle anzeigen