Hinweis zu den Cookies

Die SUZUKI AUSTRIA Automobil Handels Gesellschaft m.b.H arbeitet ständig an der Verbesserung ihres Services. Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, speichert Suzuki Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Einige Cookies sind bereits installiert und für das reibungslose Funktionieren der Internetseite notwendig. Andere Cookies helfen uns, Sie besser mit Informationen versorgen zu können, indem sie uns anzeigen wie Sie die Internetseite nutzen. Diese Cookies können Sie deaktivieren.

Sie können zu jeder Zeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie weiter surfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie mit den verwendeten Cookies einverstanden sind.

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier: Link

Ihre vorgemerkten Artikel

Momentan sind 0 Artikel vorgemerkt

Suzuka-8-Stunden-Rennen als EWC Finale 2021

18.03.2021
Endurance WM 2021: Um die Durchführung der diesjährigen Weltmeisterschaft zu vereinfachen, wurde am 17. März eine Änderung im Rennkalender bekanntgegeben: Das 8-Stunden-Rennen von Suzuka wird nun am 7. November 2021 als Finale in Japan abgehalten.

 

Team Suzuki Press Office – 17. März 2021

Das Suzuka-8-Stunden-Rennen in Japan wird nun die Finalrunde der Langstrecken-WM 2021 sein. Aufgrund der Reisebeschränkungen der fortdauernden Covid-19-Pandemie wurde der Terminkalender umgestellt.

Die FIM und Promoter Eurosport Events gaben gestern bekannt, dass sie an den fünf Runden der Rennserie festhalten wollen, dafür aber das Rennen von Suzuka auf den 7. November verschieben. Das 12-Stunden-Rennen von Estoril, Portugal, wurde auf den 17. Juli vorverlegt, da die Reisebeschränkungen derzeit in Europa nicht so streng sind wie in Japan.

Statement: „Beim Suzuka-8-Stunden-Rennen werden 150% Punkte für das Finale vergeben. Die Verlängerung der Gesundheits- und Reisebeschränkungen in Japan machen es internationalen Teams und Fahrern schwer einzureisen, daher mussten wir diese Entscheidung treffen. Durch das Verlegen der 8 Stunden von Suzuka in den frühen November, hoffen wir bis dahin auf eine Entspannung der Situation in Japan.

Und bis zum Sommer erwarten die Teams, die an der Endurance Weltmeisterschaft teilnehmen, nicht mehr ganz so strenge Einreisebeschränkungen für Portugal. Das 12-Stunden-Rennen von Estoril, ursprünglich geplant für den 16. Oktober, wird nun am Samstag, den 17. Juli auf einer Rennstrecke in der Nähe von Lissabon gefahren.“

François Ribeiro, Leiter von Eurosport Events:

“Wir haben den Organisatoren der 8 Stunden von Suzuka und der 12 Stunden von Estoril vorgeschlagen, die Termine zu tauschen, zum Wohl der Meisterschaft und um die Anreise nach Japan zu erleichtern. In den nächsten Monaten wird es weiterhin schwierig sein, einen klaren Überblick über das Reisemanagement und den öffentlichen Zutritt zu den Rennstrecken zu erhalten. Die Saison 2021 wird exzellent - mit dem Eröffnungsrennen in Le Mans und einem großen Finale in Suzuka, wo die WM entschieden wird.“

Kaoru Tanaka, Präsident und Representativer Direktor der Mobilityland Corporation:

“Wir hatten das „Coca-Cola”-Suzuka-8-Stunden-Langstreckenrennen für Juli geplant, aber aufgrund der zu erwartbaren Beschränkungen durch die Covid-19-Pandemie und Faktoren wie Einreisebeschränkungen, wurde entschieden, das Event in den November zu verlegen. In Hinblick auf diese Änderung möchte ich FIM, Eurosport Events, der MFJ und den vielen Rennstreckenbetreibern vor Ort meinen tiefen Dank für ihr Verständnis aussprechen. Unsere gesamte Organisation arbeitet nun eng zusammen, um alle Vorbereitungen für die Abhaltung des Rennens im November zu treffen.“

Jorge Viegas, FIM Präsident:

„Ich danke allen Aktionären, die diesen Termintausch zwischen Estoril und Suzuka ermöglicht haben. Einmal mehr zeigt sich, wie stark die Motorrad-Familie zusammenhält, nicht nur beim Überwinden aller Hindernisse, sondern auch in Hinblick auf Solidarität zwischen Organsiatoren, Nationalen Föderationen und natürlich dem Promoter.“

Antonio Lima, Präsident des Motor Clube do Estoril:

“Nach dem Erfolg des 2020er Rennens, hatte der Motor Club von Estoril das große Finale der EWC 2021 im Oktober geplant, dennoch waren wir aufgrund der Pandemie darauf eingestellt, flexibel zu bleiben. Nach der Anfrage von Eurosport Events und FIM haben wir das 12-Stunden-Rennen von Estoril auf den 17. Juli vorverlegt. Die pandemische Situation in Portugal ist derzeit stabil und unter Kontrolle, daher denken wir, dass wir in Estoril ein großartiges Event auf die Beine stellen werden. Natürlich hoffen wir, dass auch Zuschauer zum Rennen zugelassen werden und alle Teams, Organisationen, offiziell Vertreter und Gäste enthusiastisch begrüßen werden!“

Aktuellste News

Mir sichert Top 5-Finish in spanischem GP von Jerez voller Überraschungen

03.05.2021

Langstrecken-WM auf vier Runden gekürzt

03.05.2021

Grand Prix von Spanien – nächster Stopp für solide Suzuki Mannschaft

29.04.2021
Alle anzeigen