Ihre vorgemerkten Artikel

Momentan sind 0 Artikel vorgemerkt

Suzuki steht ultimative Runde der MotoGP-Saison bevor

12.11.2020
Nach dem Doppelsieg für das Suzuki ECSTAR Team am letzten Wochenende wird dieses Wochenende das vorletzte Rennen der MotoGP-Saison 2020 erneut auf dem Ricardo Tormo Ring in Valencia gefahren. Es wird die ultimative Runde für Suzuki.

 

Team Suzuki Press Office – 11. November 2021

Eine Woche nach dem Europäischen Grand Prix wird beim Grand Prix von Valencia die ultimative Runde der MotoGP-Weltmeisterschafts-Saison 2020 gefahren – erneut auf dem Ricardo Tormo Ring.

Joan Mir holte zuletzt seinen Debut-Sieg in der Meisterklasse nach einem ausgezeichneten Rennen und baute seine Führung in der WM-Wertung auf beeindruckende 37 Punkte aus. Sein Ziel beim Grand Prix von Valencia ist klar und simpel: Er möchte so viele Punkte wie nötig sammeln, in der Hoffnung, sich den WM-Titel bereits eine Runde vor dem Finale in Portimão zu sichern.

Alex Rins hatte beim letzten Mal ebenfalls eine großartige Leistung gezeigt: Er wurde Zweiter hinter seinem Teamkollegen, schloss an seine Podiums-Erfolge an und rückte auf den zweiten Platz in der WM-Wertung auf. Er möchte diese Position, welche er sich mit Fabio Quartararo teilt, festigen und gleichzeitig mithelfen, Suzukis Führung in der Team- und Konstrukteurs-Weltmeisterschaft weiter auszubauen.

Nachdem bessere und trockenere Wetterbedingungen vorhergesagt werden, darf man ein aufregendes und spannendes Rennen erwarten.

Davide Brivio – Team Manager:
„Das letzte Wochenende war fantastisch, bei dem Joan seinen ersten MotoGP-Sieg errungen hat und Alex als Zweiter ins Ziel kam. Dennoch haben wir uns bemüht, ruhig zu bleiben und weiter zu arbeiten. Wir müssen fokussiert bleiben und uns darauf konzentrieren, das Beste aus den letzten beiden Runden herauszuholen.“

Joan Mir:
„Es ist ein unglaubliches Gefühl in der Meisterschaft zu führen und dass Alex Zweiter ist, das gesamte Team macht einen fantastischen Job. Obwohl ich einen guten Vorsprung in der Wertung habe, darf ich mich nicht darauf verlassen und muss weiterhin mein Ziel im Blick haben. Ich möchte einfach raus auf die Strecke und dieses Wochenende so wie immer bestreiten. Dann werden wir sehen, was im Ziel passiert.“

Alex Rins:
„Joan liegt in der Meisterschaft gut in Führung, aber es gibt immer noch 50 Punkte zu holen. Daher müssen wir alles geben und gute Resultate erzielen. Meine GSX-RR fühlte sich letztes Wochenende richtig gut an und ich fuhr ein gutes Tempo. Dieses Wochenende sollen die Bedingungen besser und die Strecke trocken sein, da könnten sich die Rundenzeiten noch verbessern. Ich kann es kaum erwarten, wieder auf diesem Ring zu fahren und werde hoffentlich mehr Punkte und eine noch bessere Platzierung erreichen.“

Aktuellste News

V-Strom 650 Modelle im neuen Farbgewand

22.10.2021

MotoGP Emiglia Romagna

22.10.2021

SPA-Francorchamps wird Teil des FIM Langstrecken-WM-Kalenders 2022

21.10.2021
Alle anzeigen