Hinweis zu den Cookies

Die SUZUKI AUSTRIA Automobil Handels Gesellschaft m.b.H arbeitet ständig an der Verbesserung ihres Services. Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, speichert Suzuki Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Einige Cookies sind bereits installiert und für das reibungslose Funktionieren der Internetseite notwendig. Andere Cookies helfen uns, Sie besser mit Informationen versorgen zu können, indem sie uns anzeigen wie Sie die Internetseite nutzen. Diese Cookies können Sie deaktivieren.

Sie können zu jeder Zeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie weiter surfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie mit den verwendeten Cookies einverstanden sind.

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier: Link

Ihre vorgemerkten Artikel

Momentan sind 0 Artikel vorgemerkt

Suzuki Umwelt Projekte

Aktivitäten zum Schutz der Natur

Neben den im Kapitel Visionen und Ziele beschriebenen Maßnahmen im Bereich der Forschung, Entwicklung und Produktion von Fahrzeugen, setzt Suzuki zahlreiche Aktivitäten zum Schutz und der Erhaltung einer lebenswerten Umwelt. Dazu zählen sowohl globale Maßnahmen, wie auch Projekte ganz in unserer Nähe.

In Österreich

Kooperation mit den Österreichischen Bundesforsten:

Ein Baum für jedes verkaufte Auto

Junge Tannen im Forstrevier Dross (c) ÖBf_W. Simlinger

Baumpflanzung im Waldviertel

Suzuki Österreich unterstützt den Waldumbau der Bundesforste im Waldviertel hin zu klimafitten Wäldern mit ökologisch wertvollen Baumarten, die auch von Natur aus in der Region vorkommen.

Für jedes verkaufte Auto im Jahr 2020 wird ein Baum im ÖBf-Forstrevier Droß gepflanzt und damit eine Fläche von etwa 30.000 Quadratmetern mit bis zu 8.000 Jungbäumen wieder aufgeforstet*).

So entsteht ab Frühjahr 2020 ein neuer, artenreicher Mischwald aus Eichen und Hainbuchen, ergänzt mit Spitzahorn oder Elsbeeren, der den Auswirkungen des Klimawandels auch in Zukunft bestmöglich standhalten kann.

Die ersten Bäume wurden im Frühjahr 2020 gepflanzt.

Suzuki - erste Baumpflanzung im Waldviertel im Rahmen der Kooperation mit den Österreichischen Bundesforsten.

v.l.n.r.: DI Martin Schönsgibl (Öbf), Roland Pfeiffenberger MBA (Managing Director, SUZUKI AUSTRIA), DI Stefan Schörghuber (Öbf)

Allrad-Fahrzeuge für den Österreichischen Alpenverein

Der Österreichische Alpenverein ist der weltweit zweitgrößte alpine Verein und leistet mit seinen 25.000 ehrenamtlichen Mitarbeitern einen wesentlichen Beitrag für die Erhaltung und Sicherung des Wegenetzes und einer intakten Natur in den österreichischen Bergen.

SUZUKI AUSTRIA stattet den ÖAV seit dem Jahr 2019 mit geländegängigen Allrad-Fahrzeugen aus und ermöglicht den Mitarbeitern dadurch einen sicheren und reibungslosen Transport von Material und Personen zu den zahlreichen Bergwaldprojekten und Umweltbaustellen.

Mit dem Suzuki VITARA ALLGRIP gelangen die Mitarbeiter des Österr. Alpenvereins mühelos zu entlegenen Einsatzorten in schwierigem Gelände.

Einsatz in schwierigem Gelände: Kein Problem mit dem Suzuki VITARA ALLGRIP.

Summ, Summ, Summ…
Suzuki ist Partner von Hektar Nektar

Bienen geraten durch zahlreiche Veränderungen ihres Lebensraums zunehmend in Bedrängnis. Wegen ihrer maßgebliche Rolle im Hinblick auf Erhaltung und Fortpflanzung unserer Pflanzenwelt, ist es sehr wichtig, die Bienen und ihren Lebensraum zu schützen.
Denn ein Aussterben dieser fleißigen Insekten hätte fatale Folgen für Mensch und Natur.

Hektar Nektar hat es sich zum Ziel gesetzt, aktiv für die Erhaltung von Bienenvölkern zu kämpfen und unterstützt daher Imkerinnen und Imker mit Ausstattung und Know-How. Dazu zählt auch eine Plattform, auf der zukünftige Bienenzüchter mit potentiellen Sponsoren vernetzt werden.

Diese Möglichkeit hat SUZUKI AUSTRIA ergriffen und fördert den Imker Heinz Petelin, der dadurch seine Bienenzucht im Biosphärenpark Lungau erweitern konnte.

Logo Projekt 2028

Imker Heinz Petelin wird im Rahmen der Kooperation mit Hektar Nektar von SUZUKI AUSTRIA unterstützt. Zahlreiche Imkerinnen erhalten so die Möglichkeit, einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der Bienen zu leisten.

Imker Heinz Petelin freut sich über die Kooperation mit Suzuki

Rund um den Globus

Projekt Sauberer Ozean

Start des Suzuki Projekts Sauberer Ozean, einer neuen Initiative, bei welcher Mikroplastik-Müll aus dem Meer gefiltert wird.

Mithilfe des Mikroplastik-Kollektors kann beim Betrieb eines Suzuki Außenboard-Motors Plastikmüll aus dem Meerwasser gefiltert werden.

Mikroplastik-Kollektor für Außenboard-Motoren

Die SUZUKI MOTOR CORPORATION hat den weltweit ersten* Mikroplastik-Kollektor entwickelt, welcher an Außenboard- Motoren installiert werden kann.

Der Plastikabfall in den Meeren ist in den letzten Jahren zu einem signifikanten Umweltproblem geworden und eine riesige Menge dieser Abfälle wird nicht korrekt gesammelt und gelangt in den Ozean. Dort zerfallen sie unter den Einwirkungen der Umwelt zu kleinen Plastikpartikeln und haben einen enorm schädlichen Einfluss auf das Ökosystem. Um diese Teile herauszufischen, hat sich Suzuki auf die Struktur des Außenboard-Motors konzentriert, für dessen Kühlung Millionen Tonnen Meerwasser durchgepumpt werden, die danach wieder in den Ozean gelangen. Wir haben ein Sammelsystem entwickelt, welches Mikroplastik-Teile aus dem zurückströmenden Wasser filtert und sammelt. So können Mikroplastik-Abfälle an der Wasseroberfläche nur durch den Betrieb eines Bootes eingesammelt werden.

Das Gerät kann einfach in einen Rücklaufschlauch eingebaut werden und beeinträchtigt die Motorleistung in keiner Weise, da nur zurückfließendes Kühlwasser verwendet wird. Laut der überwachten Forschungen, die in Japan durchgeführt wurden, war in den im Filter gesammelten Substanzen Mikroplastik enthalten. Die Untersuchungen werden nun auch in anderen Ländern durchgeführt und man kann mit weiteren Verbesserungen rechnen.

SMC plant die Einführung dieses Geräts als Teil des Zubehörprogramms ab 2021 und wird es künftig als Standardfunktion verbauen.

* Suzuki Forschung, Stand 1. Oktober 2020

Suzuki Mikroplastik-Kollektor für Außenboardmotoren sammelt Mikroplastik-Müll an der Meeresoberfläche.

Der Suzuki Mikroplastik-Kollektor kann einfach in den Rücklaufschlauch eingebaut werden.

Mikroplastikmüll der während des Forschungszeitraums mit dem Mikroplatik-Kollektor von Suzuki gesammelt wurde.

Mikroplastikmüll, der während des Untersuchungszeitraums mit dem Kollektor gesammelt wurde.

Suzuki Projekt Sauberer Ozean

2020 ist das 10. Jahr der fortdauernden Aktivitäten von Suzuki zur Reinigung der Küsten. Nachdem Plastikmüll im Meer ein immer ernsteres und dringlicheres Problem wird, ist nun die Zeit gekommen, um Bilanz über die bisher gesetzten Aktivitäten zu ziehen.

Suzuki Clean Ocean Project Logo

Nachhaltigkeit Ozeane Logos

Kampagne für eine saubere Welt

 

Wasser ist unsere Lebensgrundlage - deshalb haben die Marine & Power Productions Operations von SUZUKI die Clean Up the World Campaign ins Leben gerufen.

Seit Dezember 2010 werden von der Zentrale der SUZUKI MOTOR CORPORATION in Hamamtsu, Japan, sowie in verschiedenen anderen Niederlassungen weltweit regelmäßig Aktivitäten zur Säuberung von Stränden und Ufern organisiert.

Diese Aktivitäten wurden ab 2011 schrittweise global ausgeweitet. 8.000 Menschen in 26 Ländern** weltweit helfen seither mit, Küstenabschnitte und Flussufer in ihren Ländern von Plastikmüll zu reinigen.

** Stand Oktober 2020

Saeuberung des Starndes durch Suzuki Mitarbeiter in Japan

Reinigung von Küstenabschnitten durch Suzuki Mitarbeiter

Aktivitäten zur Erhaltung des Waldes

Im März 2006 startete SUZUKI MOTOR CORPORATION die Zusammenarbeit mit der Tenryu Forstverwaltung zur Aufforstung und Pflege des Waldes in Inasa-cho, Kta-ku, Hamamatsu City in Japan.

Seither pflanzten und pflegten 1.351 freiwillige Mitarbeiter und deren Angehörige zweimal pro Jahr den Jungwald und leisten so einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der Natur.

SuzukiAufforstungsprojektoriginal.jpg

Suzuki unterstützt ein Aufforstungsprojekt inder Nähe von Hamamatsu City